Zwiebelsuppe

 

meine zwiebelsuppe
 

für ein gartenfest

 

 

es braucht dazu : klar - den grossen topf

 

10 kg zwiebeln (weisse, keine gemüse-zwiebeln)

5 knoblauch – zehen / mutige erhöhen diese dosis

5 lorbeerblätter

schwarzen pfeffer und salz aus der mühle

cayenne – pfeffer

paprika – gewürz  / scharf

2 flaschen  trockenen weisswein [ wirklich trocken ]

1 päckchen butter

5 liter Gemüsebrühe

2 becher sahne

2 becher cremè fraîche

bagutette – brot

alten holländer käse / zum überbacken

 

 

auf geht´s 

 

die zwiebeln schälen und über einen hobel ziehen –

geht sehr gut mit einer küchenmaschine –

parisienne – scheibe  ist bestens dafür geeignet-

so bleiben auch die augen trocken…

butter in einem grossen topf auslassen und die

zwiebeln unter ständigem rühren anschwitzen –

die lorbeerblätter dazu geben –

wenn die zwiebeln > goldig < sind, die gemüsebrühe

dazu geben und köcheln lassen, bis die zwiebeln

weich sind –

den knoblauch nicht vergessen -

nun sahne und cremè fraîche dazugeben –

auch der wein darf jetzt in den topf –

nun sollte die suppe nicht mehr kochen ,

sondern nur noch ziehen –

mit cayenne, paprika, pfeffer und salz abschmecken -

immer mal wieder umrühren –

 

so – das hätten wir schon mal erledigt –

 

zum servieren

 

die suppe in feuerfeste tassen abfüllen, mit einer          

scheibe baguette belegen und mit geraspeltem alten

holländer käse krönen –

ab damit zum überbacken in´s rohr bei ca. 180°C

bis der käse zerlaufen ist –

 

so – habe fertig

 

bestes gelingen und guten hunger –

 

die zwiebelsuppe lässt sich gut frosten und ist bei

bedarf jederzeit ohne stress in der küche verfügbar

 

viel freude beim nachkochen ,

und freunde beim essen

 

wünscht euch

der chefkoch

 

Nach oben