2 x Döppekooche

2 x eifeler " Döppekooche "

einst ein > arme-leute-essen < heute eine regionale Spezialität -

es gibt etliche varianten von region zu region unterschiedlich -

manchmal sogar von dorf zu dorf... aber sie haben eins gemeinsam:

schmecken tun sie alle !

hier sind 2 besonders leckere 

 

Variante 1

 

 

Zutaten für 4 Portionen
2 kg Kartoffeln,geschält,fein gerieben,festkochend
3 Zwiebel(n), fein gehackt / am besten rote
1 Brötchen, altes
4 Eier
½ Liter Milch
1 Becher Sahne
1 Becher Cremè fraîche
150 g Speck, durchwachsen, grob gewürfelt
6 Stck. geräucherte Mettwürste , in Scheiben geschnitten
1 Stange Porre in Röllchen geschnitten
4 große Möhren fein geraspelt
Salz ( sicher sehr sparsam, da die Mettwürste
Schon Salz mitbringen )
Pfeffer schwarzer, frisch aus der Mühle
Muskat
Petersil gehackt
Schnittlauch in Röllchen geschnitten
Knoblauch nach Geschmack
Öl Sonnenblumen-, oder Raps-Öl

 

Zubereitung :

 

Backofen auf 200°C vorheizen. ( ich habe einen umluftherd )
Brötchen mit Milch in einer Schüssel einweichen, dann mit einem Pürierstab zerkleinern. Alle anderen Zutaten hinzufügen, gut vermischen und nach Bedarf würzen.
So viel Öl in einen Bräter geben, dass der Boden leicht bedeckt ist. Den Kartoffelteig einfüllen.
Auflauf in den Ofen schieben und je nach Dicke ca. 1,5 Std. backen (Garprobe machen).
Soll heissen :
ich habe einen Bräter mit ca. 9Liter, der etwa ca 40cm lang ist -
bei dieser Grösse und der angegebenen Menge passt es -
aber eine Garprobe ist immer besser / jeder Ofen ist anders...sowie andere Bräter...

Dazu schmeckt Apfelkompott - oder rote Beete


Und bestimmt ein Bier – es darf sicher auch ein anderes sein, als das 

bekannte aus der Eifel

 

 

Variante 2

Döppekooche Rezept aus der Eifel

 

Die Mengen sind ausgelegt für zwei grosse Bräter -  !!!

Zutaten:

 

5kg Kartoffeln festkochend

12 Mettwürste in Scheiben schneiden

600 g Speck Scheiben - geräuchert

10 Eier

Salz & Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

6 Zwiebeln – rote kommen hier besonders gut…

6 Möhren in Scheiben geschnitten

6 Gewürzgurken in Scheiben schneiden

2 alte Brötchen

Milch zum Einweichen der Brötchen

gehackte Petersil

Schnittlauch – Röllchen

1 Stange Porre ( nur das weisse in scheiben )

Muskat von der Nuss frisch gerieben

Speiseöl -Olivenöl – Sonnenblumenöl -  ich nehme Rapsöl

Butter zum ausbuttern des Bräters

 

Zubereitung:

 

Kartoffeln schälen und reiben (wie für Reibekuchen).

Zwiebeln schälen und würfeln.

Mettwürste in Scheiben schneiden.

Bräter ausbuttern und  mit Speck auslegen – bis oben an den Rand.

Geriebene Kartoffeln, Mettwürste, Zwiebeln,Möhren, Gurken, Porre, Eier , Muskat, die eingeweichten Brötchen, Petersil,Schnittlauch

Pfeffer & Salz miteinander vermischen und in den Bräter geben.

Zum Schluss den überstehenden Speck umklappen und den Teig oben mit Speck abdecken.

Nun noch ein wenig Speiseöl oben drüber verteilen.

Dann kommt das ganze für 3 1/2 Stunden bei 170 °C in den Ofen. (Umluft – mittlerer Einschub )

Sollte er oben zu dunkel werden ein bisschen mit der Temperatur runter gehen und mit Deckel oder Alufolie abdecken.

Sehr lecker und sehr saftig !!! – und mächtig…

 

Dazu gibt´s Apfel-Kompott und lecker Bier -

es darf auch ein anderes sein, als das bekannte aus der Eifel...

 

Und so sieht das dann aus -

aber leider nicht lange haltbar - so lecker ist das....

 

 

weitere infos zum >döppekooche< gibt´s hier:

 döppekooche

Nach oben