Gans im Rohr

Festliche Weihnachtsgans

 

vorher...so...

... oder so ...  

 

... nachher... so !

 

 

Zutaten ausgelegt für 8 personen

bemessen auf eine Gans mit ca. 4-5 kg

 

10 Liter

Wasser

500 g

Salz

150 g

Zucker

1 Stange

Zimt

2 EL

Pfeffer, gemahlener schwarzer und weißer

1 EL

Koriander

Lorbeerblätter

1 Zweig

Rosmarin

1 Zweig

Thymian

1 Zweig

Beifuß

1/2 Liter

Wein, rot, trocken

Gans, (ca. 4 - 5 kg)

Boskop - Äpfel

Orange

1 Zweig

Thymian

1 Zweig

Rosmarin

1 Zweig

Beifuß

1/2 Liter

Apfelsaft, naturtrüber ungesüßter

100 g

Honig – dunkler Tannenhonig

100 g

Aprikosenkonfitüre oder -gelee

rote Zwiebeln

300 g

Walnüsse

Pilze

siehe im Text

 

Zubereitung

 

 

Wasser, Salz, Zucker, Zimtstange, Pfeffer, Kräutern und Rotwein zusammen aufkochen und auskühlen lassen. Die Gans 12 Stunden in der Lake ziehen lassen. Sie sollte ganz mit der Lake bedeckt sein.

Ab damit in den Kühlschrank.

Nach Ablauf der Zeit die Gans aus der Lake herausnehmen und gut abtrocknen und die Lake bewahren.

Äpfel waschen, schälen, entkernen und in Spalten oder Würfel schneiden. Zwiebelwürfel in Butterschmalz anbraten. Äpfel darin kurz anbraten. Rosinen untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen -, Orange, 200g Walnüsse und Kräuter mit andünsten – die Gans füllen und die Öffnung mit Rouladennadeln zusammenstecken und rundum mit Pfeffer und Salz aus der Mühle einreiben.



Die Gans mit der Brust nach oben in den Bräter legen und mit 1 Liter der Lake und 1/2 Liter Apfelsaft angießen, den Rest der Füllung um die Gans verteilen

und bei 180° C  Umluft  ohne Deckel im Backofen 3 - 3 1/2 Stunden braten. Zwischendurch alle 30 Minuten mit dem eigenen Saft übergießen und die Gans wenden.

Falls nötig, die Flüssigkeit auffüllen. 
Honig und Aprikosenkonfitüre vermischen und die Gans zum Schluss damit bestreichen. Für weitere 10 - 15 Minuten bei 200° C fertig braten.

Die Gans aus dem Backofen herausnehmen und kurz ruhen lassen und erst dann zerteilen.

Aus dem Braten-fond  mit den restlichen 100 g Walnüssen eine leckere Sauce zaubern – vielleicht noch mit frischen Champignon ,Pfifferling oder getrocknetem Steinpilz verfeinern…-

Dazu mixe ich mit dem Zauberstab den Sud cremig und gebe erst dann die Pilze hinzu.-

Bei Verwendung von getrockneten Steinpilzen sind diese natürlich vorher in etwas Wasser zum quellen eingeweicht worden.-

Auch das Einweichwasser ist sehr gehaltvoll und zum Abschmecken prima geeignet.

 

 selbstgemachtes Rotkraut und Semmelknödel – oder Bratkartoffeln runden alles ab

 

Im Glas einen trockenen Rotwein-

 

 

Ps – das klappt auch gut mit einer Ente…

 

TIPP

Pro Kilo Gans rechnet man mit ungefähr 60 Minuten bei 180 Grad.

Bedeutet: eine 3,5 kg schwere Gans benötigt ungefähr 3,5 Stunden.

Dazu kommt die Anbratzeit: hier wird die Gans im Backofen bei höherer Temperatur angebraten (ca. 30 Minuten bei 220 Grad).

Gegen Ende der Bratzeit (innerhalb der letzten Stunde) sollte man aber immer wieder testen,

ob die Gans schon durchgebraten ist.

Abhängig von der Fleischkonsistenz und dem darin enthaltenen Fett kann es auch schneller gehen.

Braten im Bräter
Der Vorteil des Bratens im Bräter ist, dass kein Saft verloren geht und die Handhabung einfach ist.

Gänse werden übrigens nie mit geschlossenem Deckel gebraten !!!

trennung :

 

und für alle, die eine vegane weihnachtsgans bevorzugen >>>>>>>>>

 

>>>> ist hier die lösung ..... >>>>>>>>>>>>

 

 

ja - so geht das auch... :-)))))

 

Nach oben