Lasagne

Lasagne Bolognese

 

Zutaten für 6 Portionen

 

12 

Lasagneplatten

900 g

Hackfleisch

6 EL

natives Olivenöl

1 1/2 große

Möhren

1 1/2 Stück

Sellerie

1 1/2 große

Zwiebeln, weisse oder rote

3 Zehen

Knoblauch

300 ml

Weiß- oder Rotwein, habtrocken oder trocken

750 ml

Gemüse - Brühe

6 EL

Tomatenmark

 

Salz und Pfeffer aus der Mühle, Zucker

6 EL

Butter

4 1/2 EL

Mehl

500 ml

Milch, 3,5 %

1 Becher

Sahne

1 Becher

Creme Fraiche

 

Petersil und Schnittlauch

 

Muskat, frisch gerieben von der Nuss

200 g

Parmesan, frisch gerieben

 

 

Zubereitung

 

Möhre, Sellerie, Zwiebel + Knoblauch putzen und in Würfel schneiden. Das Öl erhitzen, Würfel gut anbraten und wieder aus der Pfanne nehmen. 

Nun das Hackfleisch zur Hälfte zufügen und krümelig bzw. kross anbraten. Wieder aus der Pfanne nehmen und das restliche Hack anbraten. Das bereits gebratene Hack und Gemüse wieder zufügen, mit dem Wein ablöschen und fast verkochen lassen. Tomatenmark dazu geben, etwas angehen lassen und mit der Brühe auffüllen. Mit Deckel sämig einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen.

als Option kann, wer möchte, Tomaten  zur Sauce-Bologneese dazu geben. -

Bemessen auf die obigen Zutaten reichen 3 - 4 . Die Tomaten auch in kleine Würfel schneiden und mit den Gemüsen zusammen anschwitzen. -

Ich ziehe Tomaten aus der Dose vor - bei frischen Tomaten kauft man nicht selten viel Wasser, verpackt in einer roten Schale - leider . -  Bei  Tomaten aus der Dose stimmt alles ! -

Sollen es dann doch frische Tomaten sein ( vielleicht welche aus dem eigenen garten ), dann natürlich mit heissem Wasser überbrühen und die schale abziehen - die Kerne vorher entfernen, denn die  haben in der sosse natürlich nichts verloren  ;-)



Für die Bechamel die Butter in einem Topf zerlassen. Das Mehl einrühren und kurz anschwitzen, dann unter Rühren nach und nach die Milch, Sahne und Creme Fraiche zugießen. Nach Belieben Petersil und Schnittlauch-Röllchen dazu.  Mit Muskat und Salz und Pfeffer abschmecken und einmal aufkochen lassen.

Auflaufform fetten und zuerst mit Bolognese, dann mit Lasagneblättern belegen. Einige Löffel Bechamel darauf verteilen, mit etwas Parmesan bestreuen und etwas von der Bolognese darüber geben. So weiter schichten, bis alle Zutaten verbraucht sind. Die oberste Schicht sollte aus der Bechamelsauce bestehen, die gleichmäßig mit dem Parmesan bestreut wird.



Im vorgeheizten Backofen, hier Umluft, bei 180°C ca. 20 Minuten überbacken. Bevor die Lasagne portioniert wird, einige Minuten ruhen lassen.

Als Getränk kommt ein Valpolicella sehr gut – wer es gern prickelnd hat, wählt einen Frizzante.

Beides passt gut ! -

Und wenn dazu noch eine Kerze brennt, dann ist das > ganz grosses Kino < ...

 

 Guten Appetit!

 

Nach oben