Zwiebelkuchen

Zwiebelkuchen

… ein rezept aus luxemburg …

 

Zwiebelkuchen für 8 Portionen

 

80g        Hefe

1TL        Salz

1TL        Zucker

250ml    Vollmilch 3,5 %

1.000g   Weizenmehl

120g      Butter für den Teig

2kg        Zwiebeln , weisse – keine Gemüsezwiebeln

6EL       Butter zum anbraten

400g     Schinkenspeck, geräuchert und gewürfelt

             Salz & Pfeffer aus der Mühle

1 Bund   Schittlauch in Röllchen geschnitten

2EL       Kümmel

1 l          saure Sahne

6           Eier

Zubereitung Zwiebelkuchen

                                           

 

Die Hefe mit Salz und Zucker in etwas lauwarme Milch rühren und kurz gehen lassen. Das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken und den Hefevorteig hineinfüllen. Mit etwas Mehl vermengen und nochmals gehen lassen.

Milch und Butter erwärmen und unter den Hefeteig rühren. Alles gut verkneten und erneut gehen lassen, bis der Teig seinen Umfang verdoppelt hat. Wieder durchkneten und auf einem gefetteten Blech (Fettpfanne) ausrollen.- Die Ränder hochziehen -  Gehen lassen. – Milch - Butter-Gemisch nicht zu heiss beigeben, da sonst die Hefe stirbt!!!!!

Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Inzwischen die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelringe darin glasig schmoren. Den Schinkenspeck würfeln und kurz mitschmoren.

Den Teig  ohne Belag 10 Minuten im Ofen vorbacken. Die Zwiebelringe und Schinkenwürfel nun darauf verteilen. Saure Sahne, Pfeffer, Schnittlauch-Röllchen und Eier verrühren und mit Salz und Kümmel würzen. Die Masse über die Zwiebeln geben und etwa 35 Minuten backen. Wer keinen Kümmel mag, lässt ihn einfach weg.

Dazu  kommt sehr gut Spätburgunder Weissherbst rose oder ganz traditionell Federweisser

 

Nach oben