Leberwurst im Glas

Leberwurst im Glas

 

es braucht dazu :

 

650 g Schweinebauch,

150 g Dörrfleisch ( Schweine-Speck ), durchwachsen,geräuchert

200 g Puten - oder Schweineleber

2 rote Zwiebeln ( keine Gemüse-Zwiebeln nehmen )

2 Knoblauchzehen, gepresst

3 TL Salz

½ TL schwarzer Pfeffer aus der Mühle

¼ TL Muskat gemahlen

5 Pimentkörner, gemahlen

1 TL Majoran, getrocknet

1 TL Petersil, getrocknet

1 TL Schnittlauch, getrocknet

400 ml Fleischbrühe

 

                                                                      

 

Zubereitung

 

In einem Topf Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Leber darin ca. 30 Sekunden abbrühen und wieder herausnehmen - nicht länger - wird sonst hart !!!

Bauchfleisch in Würfel schneiden, in die Brühe geben und 1 Stunde köcheln lassen.

Danach mit der Schaumkelle entnehmen. Den Sud bewahren.

In der Zwischenzeit Zwiebeln und Speck grob würfeln, Dörrfleisch in einer Pfanne auslassen und die Zwiebelwürfel darin anbräunen.

Alle Gewürze  gut mischen.

Nun Schweinebauch, Leber, Speck, Knoblauch und Zwiebeln durch den Fleischwolf drehen

alles gut durchkneten und dabei nach Geschmack Gewürzmischung zugeben - öfter probieren.

Sehr herzhaft würzen ! 

Ca 400 ml von der Kochbrühe zugeben.

wer keinen Fleischwolf hat, kann es auch mit einem Zauberstab ( Stab-Mixer ) machen-

da kann man auch entscheiden : mehr grob, oder mehr fein...

Die zähflüssige Wurstmasse in gut gereinigte Twist - Off Gläser füllen,

nur zu  2/3 füllen -und verschliessen

 

 

Einkochen in Twist-Off - Gläsern

 

Die Fettpfanne im Backofen 2 cm hoch mit heissem Wasser füllen.

Gläser ( möglichst gleich große ) darauf stellen.Auf die unterste Schiene des Backofens setzen.

Ofen auf 175 Grad stellen (Ober-Unter-Hitze). Diese Temperatur belassen, bis im Glas Luftbläschen aufsteigen.

Dann den Backofen auf 150 Grad zurück stellen und diese Temperatur 90 Min halten.

Nun  den Ofen ausschalten und die Gläser weitere 30 Min im geschlossenen Ofen stehen lassen.

Die  Gläser nun entnehmen, auf einem feuchten Tuch auf den Kopf stellen und auskühlen lassen. Eingelagert  ist die Wurst sicher ein halbes Jahr haltbar...

falls die leckere Leberwurst nicht schon früher auf einem / meinem frischen Brot landet...

 

viel Erfolg beim Wursten

Nach oben