boukweiten-hinnerk

Mönsterländer boukweiten -
hinnerk met kaffe  
 
 
mein buchweizen – pfannkuchen  rezept
 
einfach nur lecker 
 
 
es braucht dazu :
 
500 g buchweizenmehl (reformhaus) oder im >tante emma< laden
          auf´m land / auch bei REWE und Kaufland schon gesehen
½ l     kalten bohnenkaffee
½ l     milch 3,5%
1 tl    salz
4       eier
         geräucherten fetten speck in
         kleine würfel geschnitten
         schwarzen pfeffer aus der mühle
 
 
 
und so wird das was in der > panne <
 
 
 
den kaffee kocht man natürlich frisch !-
und stellt ihn dann kalt –    
soll heissen : bohnen mahlen - kaffee frisch aufbrühen...
 
 
in den kalten kaffee die eier mit der milch einrühren-
dann erst das buchweizenmehl unter ständigem rühren langsam
beigeben – immer rühren – sonst klumpt es !!!
mit dem hand-mixer klappt das gut
das salz und den pfeffer zugeben –
so – diese mischung erst einmal ca. ½ stunde stehen lassen-
der teig sollte sehr dünn sein - ist er es nicht, noch kaffee dazu
geben - es kommt auch auf das mehl an
 
nun in der pfanne den speck auslassen-
nicht braten – nur auslassen –
das fett und die grieben geben den geschmack
darüber den dünnen teig mit einer kelle einbringen-
der > pannkoken < soll dünn sein – anbacken – dann wenden…
                                   

aber nicht > pienigen < soll heissen: nicht peinigen >>>>

>>> der pannkoken<<<< soll nicht schwarz werden !!!!!!

 

alternativ kann auch an stelle von speck anders gebacken werden:

in rapsöl oder anderem planzenöl…oder griebenschmalz

… mit apfelringen oder zwiebelringen … drin ...anstatt speck -
äpfel oder zwiebeln sollten schön ankokeln ...bevor der teig eingefüllt wird

wenn der > boukweiten-hinnerk< dann frisch aus der panne kommt-

schmeckt er  sehr gut mit  rübenkraut obenauf

dazu isst der > gemeine westfale < gern ein schwarzbrot
oder ein pumpernickel mit dick butter und einen frischen salat mit joghurt-dressing
 
 
( und , ja, klar, weiss ich, dass das alles irgendwie giftig ist und >hüftgold< macht -
aber es ist auch sehr lecker - also sicher einen versuch wert... )
... es muss ja nicht jeden tag sein...
 
viel freude dabei und einen
 
> guten hunger <

 hier noch  ein link zum rübenkraut 

und noch ein link     http://www.sg-zuckerruebensirup.de/index.php

Nach oben